Hauptuntericht

Der Klassenlehrer an unserer Waldorfschule unterrichtet in der Regel in den Klassen eins bis acht. Dabei übernimmt er eine erste Klasse und begleitet sie bis zum Ende der achten Klasse. 

Schwerpunkt des Unterrichts des Klassenlehrers ist der so genannte Hauptunterricht als tägliche Unterrichtseinheit von 110 Minuten Dauer. Dieser Hauptunterricht, der in Epochen (ein Fachgebiet wird täglich für die Dauer von drei bis vier Wochen unterrichtet) gegeben wird, umfasst die mathematisch-naturwissenschaftlichen wie auch die kulturwissenschaftlichen Fächer. Das fachliche Angebot baut sich über die ersten acht Schuljahre systematisch auf. Der Klassenlehrer konkretisiert den relativ allgemein gehaltenen entwicklungsorientierten Lehrplan für den Hauptunterricht auf seine Klasse hin.

Neben dem fachlichen Lernteil umfasst ein Hauptunterricht üblicherweise einen einleitenden Abschnitt – kurz: rhythmischer Teil -, in dem durch sprachliche, rhythmischen, musikalische und Bewegungsübungen die Schüler umfassend auf den Lern- und Übungsteil eingestimmt werden. Mit einem Erzählteil wird der Hauptunterricht abgeschlossen. Diese Dreigliederung des Hauptunterrichtes wird variabel, der jeweiligen Situation angemessen gehandhabt. Eingegliedert in die Zeit des Hauptunterrichtes sind neben den genannten musikalischen, Bewegungs-, rhythmischen und Sprechübungen das Malen an einzelnen Tagen oder das Einstudieren eines Theaterstücks.

Nach oben scrollen