Sie sind hier: Aktuelles
Donnerstag, 30. Juni 2016

Sommerfest 2016


Liebe Eltern, liebe Freund der Schule,

 

wir laden Sie herzlich ein zum diesjährigen Sommerfest 2016 auf dem Gelände der Rudolf Steiner-Schule Nürnberg!

 

Das Programm finden Sie hier zum Downloaden!

 

Sonntag, 03. Juli 2016

von 13 - 17 Uhr

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

 

Wir gratulieren!


Foto: Stephan Hössle
Foto: Stephan Hössle

Geschafft! Die Rudolf Steiner-Schule gratuliert allen Abiturientinnen und Abiturienten herzlich zum bestandenen Abitur!

 

Bei einer Feier im Festsaal der Schule würdigten Vertreter der Schule die Leistungen der Schülerinnen und Schüler ebenso, wie diese selbst ihre 13-jährige Schulzeit Revue passieren ließen.

 

Deutlich wurde während der Feier die intensive Verbindung der Schülerinnen und Schüler mit ihrer Schule, was in der Dankesrede und auch in den ebenso brillanten wie berührenden musikalischen Darbietungen zum Ausdruck kam.

 

Auch die Eltern - die ja in den letzten Wochen sehr gefragt waren zur Unterstützung in vielerlei Hinsicht - warfen einen Blick zurück.

 

Das Kollegium der Rudolf Steiner-Schule wünscht allen Abiturientinnen und Abiturienten das allerbeste für die Zukunft und freut sich immer auf ein Wiedersehen - als dann "Ehemalige". 

 

 

 

 

Offener Tanzkreis - Tänze aus verschiedenen Ländern - NOCHMAL NEUE TERMINE!


Liebe Eltern und Freunde der Schule,

am Freitag, den 01.07. von 18.00 Uhr bis 19.00 Uhr lade ich wieder in der Turnhalle zum "Offenen Tanzkreis" ein.


Es sind alle herzlich willkommen, die Freude am Tanzen habe!

 

Auf dem Programm stehen Tänze aus verschiedenen Ländern (zu Originalmusik).

 

Vorkenntnisse nicht erforderlich. Interessierte, die nicht an diesem Termin Zeit haben, mögen bitte im Sekretariat eine Telefonnummer hinterlassen (0911/5986-0).


Ich freue mich auf Ihr Kommen!

 

G. Singer (L)

 


 


Die Rudolf Steiner-Schule sucht...


...eine/n Klassenlehrer/in

ab dem Schuljahr 2016/17
für die Unterstufe

 

...eine/n Handwerkslehrer/in

 

Mehr Informationen finden Sie hier!

 

 

 

 

Der Kindergarten und die Wiegestube suchen...


... eine/n Kinderpfleger/in in Vollzeit (Wiegestube)

und

einen Bundesfreiwilligendienstler (Wiegestube und Kindergarten)

 

mehr Infos bekommen Sie hier!

 

 

 

 

Freie Plätze im Hort!


Im Hort der Rudolf Steiner-Schule gibt es noch

 

freie Plätze
für das kommende Schuljahr 2016/17

 

Falls Sie Ihr Kind anmelden möchten oder Informationen brauchen, wenden Sie sich bitte einfach an Frau Meister: 0911/5986-161

 

Mehr Informationen zum Hort finden Sie außerdem hier!

 

 

 

 

Die Rudolf Steiner-Schule sucht...


... sucht ab dem Schuljahr 2016/17 Lehrkräfte für

 

Englisch und Französisch in Kombination
(alle Altersstufen) und

 

Mathematik und Physik in Kombination
(9.-13. Klasse)

 

Mehr Informationen finden Sie hier!

 

 

 

 

Der Rudolf Steiner-Schulverein Nürnberg e.V. sucht...


... eine ausgebildete

 

Personalfachkraft (m/w)

mit fundierten DATEV-Kenntissen zur Verstärkung der Buchhaltung
in Vollzeit (40 Stunden)

 

Für mehr Infos klicken Sie bitte hier!

 

 

 

 

Das Blaue Haus sucht...


...einen Bundesfreiwilligendienst für das Schuljahr 2016/17

Für Informationen klicken Sie bitte hier!

 

 

 

 

 

Eurythmieabschluss


Unterhaltsam, bewegend, künstlerisch wertvoll 

 

Beim diesjährigen Eurythmieabschluss der 12. Klassen im Festsaal der Schule präsentierten die Schülerinnen und Schüler ein vielgestaltiges, abwechslungsreiches und künstlerisch anspruchsvolles Programm. Die 12. Klassen haben mit ihrer Darbietung einmal mehr gezeigt, dass Eurythmie nicht nur ein Schulfach, sondern eine eigene Bühnenkunst ist.

 

Die 12. Klasse beschließt die Waldorfschulzeit. Danach folgt die Vorbereitung auf das Abitur, dem die 13. Klasse gewidmet ist. Die 12. Jahrgangsstufe ist denn auch eine Zeit des Bilanzziehens. Hier wird das zuvor Gelernte zur Reife gebracht. Dazu gehört auch der Eurythmieabschluss, der an der Nürnberger Rudolf Steiner-Schule ein abendfüllender künstlerischer Bühnenauftritt ist.

 

Erich Fried, Nelly Sachs, Schiller, Tucholsky und Kästner; Chopin, Bach, Beethoven und Mussorgsky: die Vielfalt der Stücke war enorm, ihre dramaturgische Anordnung stimmig und voller Dynamik. Dabei wechselten sich dramatische, epische, lyrische, aber auch humoristische Werke auf spannende Weise ab - mal in großen choreographischen Inszenierungen mit vielen Schülern, mal als kleines Kammerstück, mal als solistischer Auftritt. So konnte jeder Schüler sein Lieblingswerk aufführen oder sich in die Gruppe eingliedern.

 

Beeindruckend war dabei nicht nur, wie feinfühlig und exakt Musik und Sprache in die Bewegung umgesetzt werden konnten, sondern auch, wie der große Bühnenraum erfasst wurde: behände, fliegend-leicht und anmutig glitten die Schüler über den Boden.

 

Und was zuweilen als YouTube-Hit gefeiert wird, Choreografien, bei denen eine Vielzahl von Tänzern im Reißverschlusssystem kreuzen ohne sich anzurempeln, ist für die Waldorfschüler seit Jahren geübte Praxis: mit großer Sicherheit gliedern sie sich in immer neue Formationen ein, bewegen sich traumwandlerisch leicht und dennoch konzentriert im Raum. Eine Achtsamkeitsübung im großen Stil. Und eine künstlerische Darbietung, die an beiden Abenden das Publikum begeisterte.

 

 

 

"Frankfurter Erklärung" der UNESCO-Projektschulen


Die jüngsten Entwicklungen und gewaltsamen Vorfälle gegenüber Asyl suchenden Mitmenschen haben das Bedürfnis in den UNESCO-Projektschulen Deutschlands generiert, gegenüber der Öffentlichkeit einen klaren Standpunkt zu beziehen und für den Erhalt humanistischer Werte einzutreten. Aus diesem Grund wurde im Rahmen der Jahrestagung der LandekoordinatorInnen und der Bundeskoordination der UNESCO-Projektschulen in Frankfurt/M am 26.02.2016 die folgende Resolution verabschiedet. Wir unterstützen diese Erklärung und veröffentlichen diese deshalb auf unserer Homepage.

 

 "Frankfurter Erklärung der deutschen UNESCO-Projektschulen vom 26.02.2016

 

Die UNESCO-Projektschulen in Deutschland verurteilen die in den letzten Monaten zunehmenden Gewalttaten gegen Flüchtlinge als Verstöße gegen die Menschenrechte und gegen die grundlegenden Werte unserer Demokratie, denen wir als UNESCO-Projektschulen in besonderem Maße verpflichtet sind. 

 

In der derzeitigen aufgeheizten gesellschaftlichen Debatte appellieren wir an alle Beteiligten, zu einem umfassenden toleranten, respektvollen und konstruktiven Dialog zurückzukehren."

 

 

 

Rudolf Steiner-Schule erneut „Umweltschule in Europa“


Umweltministerin Ulrike Scharf und Lehrerin Annika Hoffmann mit ihrer Klasse 7a und Gartenbaulehrer Werner Neudorfer (v.re.). Foto: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Auszeichnung durch Bayerns Umweltministerin Ulrike Scharf

 

Die Rudolf Steiner Schule Nürnberg wurde zum neunten Mal in Folge „Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule“. Im Rahmen eines Festaktes in unserer Schule hat die Klasse 7a die Auszeichnung aus der Hand der bayerischen Umweltministerin Ulrike Scharf entgegengenommen.

 

„Umweltbildung spricht Herz, Hirn und Hand an. Die Schulfamilien haben viele wegweisende Projektideen zum Thema Umwelt und Nachhaltigkeit erarbeitet“, sagte Staatsministerin Ulrike Scharf bei der Feier in der Rudolf Steiner-Schule.

Seit über 25 Jahren für den Umweltschutz aktiv

Die bayerische Landeskoordinatorin der „Umweltschulen in Europa", Birgit Feldmann, betonte besonders die Bedeutung ökologischer Projekte im Lehrplan unserer Schule. Dabei verwies sie auf das bereits über ein Vierteljahrhundert währende Engagement für Umweltschutz im Rahmen eines Landschaftspflegeprojekts im oberen Altmühltal.

Größte Hecke Mittelfrankens!

Seit 1986 nämlich arbeiten jedes Jahr Schüler unserer neunten Klassen jeweils für eine Woche an der Aufforstung bzw. Wiederaufforstung von Wiesen mit standortgemäßen Laubgehölzen, legen Obstwiesen an, mähen, hegen und pflegen. So entstand etwa mit der Pflanzung einer 500 Meter langen sechsreihigen Hecke mit 3.000 Pflanzen 1986 die größte Hecke Mittelfrankens. „Neben dem ökologischen Nutzen ist auch der pädagogische Wert des Praktikums deutlich erkennbar“, betont Gartenbaulehrer Werner Neudorfer. Viele Kinder berichteten begeistert von ihrem Projekt und manche fahren am Wochenende mit ihren Eltern an den Praktikumsort, um ihnen „ihre Hecken und Bäume“ zu zeigen.

„Gartenbau“ als Schulfach

Neben den Praktika werden alle Schüler im Laufe ihrer Schulzeit im Fach „Gartenbau“ unterrichtet. Dafür steht ein eigener Schulgarten zur Verfügung. Dort lernen die Schüler ganz konkret den Umgang mit Kräuter- und Gemüsepflanzen – in Theorie und Praxis.   

UNESCO-Projektschule

Zahlreiche Projekte der Schüler haben sich zu Vorzeigebiotopen entwickelt, so Neudorfer, man arbeitet dabei sowohl mit dem Landschaftspflegeverband Mittelfranken zusammen als auch mit Naturschutzverbänden, ökologischen Regionalinitiativen, Kommunen, Biobauern und Schäfern. Gründe genug, sich in den 1990er Jahren als UNESCO-Projektschule zu bewerben – und jetzt erneut als Umweltschule in Europa ausgezeichnet zu werden.

 

„Umweltschule in Europa / Internationale Agenda 21-Schule" ist eine Ausschreibung der Europäischen Umweltbildungsstiftung, wird für ein Jahr verlieren und vom Bayerischen Umweltministerium gefördert. Neben der Rudolf Steiner-Schule Nürnberg sind weitere 82 Schulen aus Mittelfranken und der Oberpfalz für ihr Engagement ausgezeichnet worden.

 

 

 

 

Der Kindergarten sucht...


...für September 2016

 

zwei VORPRAKTIKANTINNEN oder -PRAKTIKANTEN bzw. SPSlerinnen/SPSler
im ersten oder zweiten Ausbildungsjahr (39,5 Std.)
oder Berufspraktikanten im Anerkennungsjahr

 

Ihre vollständige Bewerbung richten Sie bitte an

Rudolf Steiner-Schulverein Nürnberg e.V.
Kindergarten
Frau Julia Schmidt
Steinplattenweg 25, 90491 Nürnberg

 

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

 

 

 


Krankmeldung per Fax - Druckvorlage


Unter "Downloads" finden Sie ab sofort eine Fax-Vorlage zum Ausdrucken, wenn Sie Ihr Kind krankmelden müssen.

 

Bitte drucken Sie hierfür die Vorlage aus und faxen diese bequem an 0911/5986-200


Während unsere Telefone ab 7.30 Uhr besetzt sind (0911/5986-0), steht das Fax zu jederzeit bereit - allerdings sollte uns das Fax bis spätestens 8.30 Uhr erreicht haben.

 

Natürlich können Sie die Vorlage auch einscannen und uns per Mail zukommen lassen:
info@waldorfschule-nuernberg.de
Betreff: Krankmeldung

 

Gute Besserung!